Neurofibromatose II

Die Neurofibromatose Typ II (NF II) ist eine erbliche Tumorerkrankung, bei der sich gutartige Hirntumoren symmetrisch im Bereich beider Hör- und Gleichgewichtsnerven entwickeln. NF II kann nicht geheilt, wohl aber mittels operativer Tumorentfernung behandelt werden.

Ein Tumor am Hör- und Gleichgewichtsnerv ruft Symptome wie Hörminderung (98 %), Tinnitus (70 %), Gleichgewichtsstörung (67 %), aber auch Gangunsicherheit, Kopfschmerzen, Taubheit und Lähmung im Bereich des Gesichtsnerven hervor.

Der häufigste Kleinhirnbrückenwinkeltumor ist das Akustikusneurinom, eigentlich ein Schwannom am Gleichgewichtsnerv (Nervus vestibularis).