Home

Begeistere Mit-Häkler für kleine Schnecken gesucht

Für die Eltern von gehörlos geborenen Kindern ist die Cochlea-Implantation – und schon der Weg dorthin – emotional sehr bewegend. Vor allem für die meist erst knapp ein Jahr alten Kinder stellt die OP verbunden mit dem Krankenhausaufenthalt einen gehörigen Schritt dar.
„Das wollen wir als HNO-Klinik entsprechend würdigen und möchten daher jedem Kind eine kleine selbstgehäkelte Schnecke überreichen – als Tröster, Andenken und Wertschätzung“, erklärt HNO-Klinikdirektor Prof. Prof. h.c. Thomas Lenarz.
Das Motiv der Schnecke ist dabei natürlich bewusst gewählt und stellt die Verbindung zur Hörschnecke her, der Cochlea. Außerdem ist das Motiv niedlich -  und eben individuell, da jede Schnecke in liebevoller Handarbeit hergestellt wird.
Für die Umsetzung des Projektes sucht die HNO-Klinik nun begeisterte Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen, die die HNO-Klinik unterstützen und mithäkeln, entweder nur die Einzelteile der Schnecke oder gar eine vollständig zusammengesetzte Schnecke.

Die Anleitung finden Sie hier als -> PDF.

Wer sich vorstellen kann, eine oder mehrere Schnecken zu häkeln, meldet sich bitte bei Daniela Beyer von der HNO-Klinik, beyer.daniela@mh-hannover.de.

 


Ihr kurzer Draht zu uns...

Tel.:

0511/532-6603

Fax:

0511/532-6833

Kontakt per E-Mail




App erhältlich bei Google Play